Startseite » Was bringt eine Online Fortbildung für Erzieher?

Was bringt eine Online Fortbildung für Erzieher?

Online Fortbildung für Erzieher
Verfasst von Daniel Duddek

Es existieren viele Gründe, warum eine Online Fortbildung für Erzieher sinnvoll ist. Denn eine Weiterbildung fördert deine berufliche Entwicklung und kann die Qualität deiner pädagogischen Arbeit erhöhen. Gleichzeitig stärkst du deine organisatorischen Fähigkeiten und deine Selbst-Motivation.

Führst du die Weiterbildung digital durch, bringt dir das im Gegensatz zum Präsenzunterricht viele Vorteile. Erstens ermöglichen digitale Weiterbildungen eine flexible Lernumgebung. Als Erzieherin hast du häufig einen vollen Arbeitszeitplan und vielleicht auch persönliche Verpflichtungen.

Einen Online-Kurs kannst du individuell in deinen Zeitplan integrieren, sodass er sich in deinen Alltag einfügt. Demzufolge kannst du neue Fähigkeiten erwerben, ohne deine beruflichen oder persönlichen Verpflichtungen zu vernachlässigen.

Zum Zweiten bieten Online Fortbildungen für Erzieher eine breite Palette von Themen an, aus denen du wählen kannst. Egal, ob du dein pädagogisches Fachwissen vertiefen möchtest, spezielle Kenntnisse in der Förderung von Kindern mit besonderen Bedürfnissen benötigst oder dich für außergewöhnliche Erzieher-Jobs qualifizieren willst. Wähle den Kurs aus, der gut zu deinen Zielen und Interessen passt.

Ein weiterer Aspekt ist, dass digitale Weiterbildungen meist günstiger sind als traditionelle Fortbildungen für Erzieher. Dies ist besonders vorteilhaft, wenn deine Einrichtung ein begrenztes Budget für Fortbildungen hat oder du die Weiterbildung aus eigener Tasche zahlen musst.

In diesem Artikel erfährst du, welche Themen sich für eine Online-Fortbildung anbieten und wie du diese gezielt für deinen beruflichen Aufstieg nutzen kannst. Damit du deinen Kurs gut bewältigst, erklären wir anschließend die besten Strategien für ein effektives Zeitmanagement.

Zum Abschluss geht es darum, wie das neu erworbene Wissen in den Kita-Alltag integriert werden kann, damit sich die Weiterbildung auch langfristig lohnt.

Themen für Online-Fortbildungen

Im Kita-Alltag gibt es viele unvorhergesehene Situationen. Je besser du auf diese vorbereitet bist, desto effizienter kannst du darauf reagieren. Dabei hilft dir eine Online Fortbildung in soziale Arbeit oder einer anderen pädagogischen Fachrichtung.

Achte doch einmal während deiner Arbeit darauf, in welchen Momenten du dir mehr Sicherheit wünschen oder wann du die Kleinen gern noch besser unterstützen würdest.

Durch diese Selbstbeobachtung erhältst du einen ersten Anhaltspunkt, welche Weiterbildungen zu deinen Bedürfnissen passen.

Beispiele für mögliche Themen sind:

  • Elterngespräche führen: Als Erzieherin gerätst du oft in die Lage, Elterngespräche führen zu müssen. In einem entsprechenden Kurs lernst du, dabei auch schwierige Themen souverän anzusprechen. Darüber hinaus bekommst du Tipps, wie du mit Beschwerden umgehst und dir jederzeit ein professionelles und sicheres Auftreten bewahrst.

  • Erste Hilfe Kurs: Ein Erste Hilfe Kurs am Kind für Erzieher ist während der Ausbildung Pflicht. Doch auch später schadet eine Auffrischung nicht, um stets im Gedächtnis zu behalten, was im Notfall zu tun ist. Gleichzeitig vermitteln die Schulungen Sicherheit im Umgang mit Kindern und sind darauf ausgerichtet, Erzieherinnen das nötige Selbstvertrauen zu vermitteln, in Ernstfällen angemessen zu handeln.

  • Stressbewältigung: Viele Personen, die sagen „Ich will nicht mehr als Erzieherin arbeiten“, führen diese Entscheidung auf den Stress bei der Arbeit zurück. Mit einer entsprechenden Weiterbildung kann diesem Problem präventiv begegnet werden. Du lernst dann beispielsweise, dass es positiven und negativen Stress und welche Strategien bei der Bewältigung helfen.

  • Kinderyoga: Im Winter gehen Erzieher seltener mit den Kindern nach draußen. Doch der Bewegungsdrang der Kleinen ist auch bei kalten Temperaturen hoch. Um dennoch Bewegung in den Kita-Alltag zu bringen, eignet sich zum Beispiel Kinderyoga. Eine Weiterbildung vermittelt dir Kenntnisse darüber, wie du die sportlichen Einheiten gestaltet und einfach in den Tagesablauf integrierst. Zudem erhältst du Ideen dafür, wie du eine eigene Kinderyoga-Geschichte gestaltet.

Kinder- und Jugendcoach werden

Online Fortbildung für Erzieher: Beruflicher Aufstieg

Eine Online Fortbildung für Erzieher ist nicht nur sinnvoll, um die Heranwachsenden noch besser in ihrer Entwicklung unterstützen zu können, sondern kann ebenso einem beruflichen Aufstieg dienen. Die Karrieremöglichkeiten für Erzieher stehen gut und können mit einer passenden Weiterbildung weiter erhöht werden.

Durch einen Online-Kurs gibt es die Möglichkeit, dich auf bestimmte Altersgruppen oder pädagogische Ansätze zu spezialisieren.

Themen hierfür sind zum Beispiel:

  • Mehrsprachigkeit
  • Inklusion
  • Frühförderung
  • Montessori-Pädagogik
  • Waldorfpädagogik.

Je tiefer dein Fachwissen ist, desto besser qualifizierst du dich für Arbeitsbereiche, für die spezielle Fachkräfte gesucht werden. Hierdurch können sich neue Karrieremöglichkeiten ergeben.

Erzieherfortbildung als Kitaleitung

Vorbereitung auf die Kita-Leitung

Möchtest du Kitaleitung werden, wird in der Regel ein pädagogisches Studium vorausgesetzt. Zusätzlich gibt es Kurse, mit denen du dich auf diese Rolle besser vorbereiten kannst:

  • Kita-Teams leiten: Als Kita-Leitung gibst du die Richtung vor und bist Ansprechpartnerin für alle Mitarbeitenden. Hiermit gehen verschiedene Aufgaben einher. Beispielsweise solltest du wissen, wie du Mitarbeitergespräche und regelmäßige Teambesprechungen gestaltest. Eine wesentliche Rolle spielt dabei die Motivation der Beschäftigten. Du solltest wissen, wie diese effektiv gefördert werden sollten. Außerdem lernst du in einem Kurs, wie du die Rollenverteilung im Team steuerst, eine positive Arbeitsatmosphäre schaffst und mit Problemen umgehst.

  • Führungsrolle reflektieren: Um auf Dauer eine gute Führungskraft zu sein, ist es unerlässlich, sich selbst regelmäßig zu reflektieren. Hierfür ist es hilfreich, verschiedene Führungsstile zu kennen und sich selbst einzuordnen. Des Weiteren bekommst du vermittelt, wie du mit den Herausforderungen einer Führungsposition richtig umgehst. Von Vorteil ist es, wenn deine Online-Weiterbildung Live-Gruppendiskussionen beinhaltet. Diese sind gewinnbringender als Selbstreflektion, die du für dich allein durchführst.

  • Umgang mit Personalmangel: Der steigende Personalmangel in Kitas ist in den letzten Jahren in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt. Für die Leitung kann er zu einem echten Problem werden, wenn die sichere Betreuung der Kinder nicht mehr gewährleistet werden kann. Um bestmöglich mit dem Personalmangel umzugehen, lernst du in einem entsprechenden Kurs, wie du Notfallpläne für personelle Engpässe erstellst und wie der Alltag mit wenig Mitarbeitenden gestaltet werden kann.

Online Fortbildung Erzieher: Die besten Tipps für effektives Zeitmanagement 

Das richtige Zeitmanagement ist bei einer Online Weiterbildung in Pädagogik von entscheidender Bedeutung, um die anfallenden Aufgaben effektiv zu erledigen. Zudem steigert es deine Produktivität und ermöglicht auf diese Weise eine ausgewogene Work-Life-Balance.

Viele Menschen schaffen es nicht, ihre täglichen Aufgaben zu erledigen. Nutzt du deine Zeit jedoch strategisch und setzt dir realistische Ziele, schaffst du für dich eine klare Struktur und konzentrierst dich auf die wesentlichen Dinge. Dies wiederum steigert die Produktivität.

Für eine gute Organisation der dir zur Verfügung stehenden Zeit kannst du verschiedene Zeitmanagement-Methoden anwenden.

Einige der bekanntesten sind diese:

  • Eisenhower-Prinzip: Die Eisenhower-Matrix teilt Aufgaben in vier Kategorien ein, basierend auf ihrer Dringlichkeit und Wichtigkeit. Wichtige und zugleich dringende Aufgaben werden als Erstes erledigt. Anschließend folgen dringende, aber nicht wichtige Aufgaben. Wenn möglich, können diese auch delegiert werden. Liegen Dinge an, die weder dringend noch wichtig sind, solltest du überlegen, ob du diese überhaupt ausführen musst.

  • Pomodoro-Technik: Bei der Pomodoro-Technik arbeitest du jeweils für 25 Minuten intensiv an einer Sache, danach machst du für fünf Minuten Pause. Diese Phase wiederholst du noch drei weitere Male. Dann steht eine längere Pause an, die etwa eine halbe Stunde dauern sollte. Achte darauf, dass du dich während deiner Arbeitszeit wirklich nicht durch dein Handy oder etwas anderes ablenken lässt.

  • ALPEN-Methode: Die ALPEN-Methode zielt darauf ab, realistische Zeitpläne zu erstellen, sodass du deine Arbeitszeit effektiv organisierst. ALPEN steht für die damit verbundenen fünf Arbeitsschritte: Aufgaben notieren, Länge schätzen, Pufferzeiten einplanen, Entscheidungen treffen und Nachkontrolle durchführen. Du notierst folglich zunächst alle Dinge, die du abarbeiten musst und schätzt deren Länge inklusive Pufferzeiten. Anschließend legst du die Reihenfolge der Abarbeitung fest und überprüfst anschließend, ob die Schätzung der Bearbeitungszeit korrekt war.

Probiere gerade am Anfang ruhig verschiedene Methoden aus, um herauszufinden, welche am besten zu dir und deinem Arbeitsstil passt.

Tipps für ein effektives Zeitmanagement

Integration des neuen Wissens in den Kita-Alltag

Nachdem du eine Weiterbildung erfolgreich abgeschlossen hast, möchtest du das neu erlernte Wissen höchstwahrscheinlich so schnell wie möglich auch praktisch im Kita-Alltag anwenden.

Je nachdem, welches Thema deine Weiterbildung hatte und ob sich bei deinen Aufgaben passende Ansatzpunkte bieten, gelingt dies besser oder schlechter. Wichtig ist, dass du gezielt an die Sache herangehst.

Der Prozess, das erworbene Wissen und die Fähigkeiten in die Praxis umzusetzen, erfordert eine gezielte Herangehensweise und eine bewusste Anpassung des pädagogischen Ansatzes. Der erste Schritt sollte sein, deine neu gewonnenen Fähigkeiten und Kenntnisse zu analysieren:

  • Wie passen diese in das Konzept der Kita?
  • Welche Kinder oder Mitarbeitende können davon besonders profitieren?
  • Wie können sie in die Abläufe und Aktivitäten eingebaut werden?

Vergesse hierbei auch nicht deine Eigenschaften als Erzieherin. Nutzt du diese bereits effektiv? Oft wird bei der Reflexion festgestellt, dass noch längst nicht alle Möglichkeiten ausgeschöpft werden.

Unerlässlich für Änderungen sind zudem Gespräche mit den Kollegen und deinen Vorgesetzten. Durch den Austausch von Ideen und das Teilen von Erkenntnissen kannst du bei der Umsetzung neuer Methoden Unterstützung erhalten. Daneben ist Feedback wichtig, um sicherzustellen, dass deine neuen Ansätze gut aufgenommen und umgesetzt werden.

Vielleicht entwickelst du auch gemeinsam mit deinen Kollegen einen neuen pädagogischen Rahmen für die Arbeit.

Praktische Umsetzungsschritte könnten die Entwicklung von neuen Aktivitäten oder Projekten sein. Hierfür kannst du beispielsweise kreative Lernmaterialien gestalten oder neue Interaktionsformen einführen.

Beachte, dass die Integration von Fortbildungsinhalten in den Kita-Alltag ein kontinuierlicher Prozess ist, der schrittweise erfolgt und regelmäßig reflektiert werden sollte. Beobachte, wie die Kinder auf die neuen Ansätze reagieren und welche Veränderungen sichtbar werden.

Gegebenenfalls sind Anpassungen nötig, damit die pädagogischen Ziele erreicht werden. Gib auch den Kindern Zeit, sich an die neuen Ansätze zu gewöhnen, die du nach deiner Online Fortbildung für Erzieher in die Kita einbetten willst.

Über unseren Autor
Daniel ist der Entwickler des Stark auch ohne Muckis-Konzeptes. Nachdem er im Jahr 2004 eine Entscheidung gegen die schiefe Bahn und für ein starkes und integres Leben traf, widmete er sich dem Schutz von Kindern und Jugendlichen vor Mobbing. Das zu einer Zeit, in der fast niemand über das Thema sprach. Er ist Vater von zwei Kindern, Erzieher, ausgebildeter Trainer und Coach und hat sein eigenes System in den letzten 12 Jahren erst entwickelt, dann evaluiert und nun so rund geschliffen, dass es wie ein Schweizer Uhrwerk funktioniert, um Kinder nachhaltig zu stärken.