Startseite » Erzieher Karrieremöglichkeiten: Welche Möglichkeiten haben Erzieher?

Erzieher Karrieremöglichkeiten: Welche Möglichkeiten haben Erzieher?

Erzieher Karrieremöglichkeiten
Verfasst von Daniel Duddek

Es gibt zahlreiche Gründe, warum es sich lohnt, eine erfolgreiche Karriere anzustreben. Beruflicher Erfolg beeinflusst dein gesamtes Leben, angefangen bei deiner persönlichen Entwicklung und finanzieller Stabilität bis hin zu beruflicher Erfüllung und gesellschaftlichem Einfluss. Dabei legst du selbst fest, welche Aspekte dir wichtig sind. Glücklich macht es dich vor allem dann, wenn dein Erfolg auf deinen individuellen Werten, Interessen und Zielen basiert.

Denn nur wenn du liebst, was du jeden Tag tust, gehst du deinen Job gern nach und findest darin deine Erfüllung.

Als Erzieher stehen dir dabei unterschiedliche Karrieremöglichkeiten zur Verfügung. Du kannst dich beispielsweise für einen speziellen Bereich mit einer Fortbildung qualifizieren oder mit einer Umschulung einen neuen Weg einschlagen.

Weiterhin eröffnest du dir mit einem Studium im geistes- oder kulturwissenschaftlichen Bereich die Möglichkeit für einen Aufstieg. Hierbei stehen zahlreiche Fächer zur Auswahl, die ihren Schwerpunkt nicht zwangsläufig auf Pädagogik haben.

Aber warum ist es überhaupt lohnenswert, Karriere zu machen? Neben dem höheren Lohn, den sich viele erhoffen, gibt es noch eine Reihe weiterer Gründe. Welche das sind, erläutern wir dir in diesem Artikel.

Anschließend schlüsseln wir die Vorteile einer Weiterbildung auf und nennen dir Beispiele für Fortbildungen, die für Erzieher geeignet sind. Zum Schluss zeigen wir dir mögliche Studienfächer auf und geben dir Tipps, wie dir der Aufstieg zur Kita-Leitung gelingt.

Warum sollte ich als Erzieher oder Erzieherin Karriere machen?

Die Verfolgung der beruflichen Weiterentwicklung ist auf verschiedenen Ebenen bedeutsam. Im Idealfall macht dich dein Beruf auch persönlich glücklich und Teil deines individuellen Lebenswegs.

Indem du dich kontinuierlich neuen Herausforderungen stellst, kannst du deine Fähigkeiten immer weiter verbessern. Hierdurch wiederum erlangst du ein gestärktes Selbstbewusstsein und lernst, dich flexibel an neue Situationen anzupassen.

Einen Teil tragen hierzu auch die umfangreichen beruflichen Netzwerke von erfolgreichen Personen bei. Diese bieten nicht nur Gelegenheit für zukünftige Kooperationen oder einen weiteren beruflichen Aufstieg, sondern können auch die persönliche Entwicklung fördern.

Gleichzeitig macht es viele Menschen glücklich, berufliche Erfüllung zu finden. Sie nutzen diese Gelegenheit, um sich selbst zu verwirklichen. Das gelingt durch einen Job in einem Bereich, der deinen Interessen und Leidenschaften entspricht.

Gehst du hingegen einer Arbeit nach, die dir keinen Spaß macht und in der du keinen Sinn siehst, betrachtest du diese eher als lästiges Übel. Eine bedeutsame Arbeit steigert jedoch die Motivation für die Erledigung deiner Aufgaben.

Ein weiterer treibender Faktor für den beruflichen Aufstieg ist der Wunsch nach finanzieller Stabilität. Eine erfolgreiche Laufbahn kann dir finanzielle Sicherheit bieten und die Grundlage für die Erreichung langfristiger Ziele legen. Zudem werden dadurch Geldsorgen minimiert.

Des Weiteren kann hinter den Karriereplänen das Ziel stehen, gesellschaftlichen Einfluss auszuüben und positive Veränderungen zu bewirken. Vor allem in kreativen und pädagogischen Berufen kann sich mit dem Aufstieg auf der Karriereleiter die Möglichkeit ergeben, eigene Visionen in die Tat umzusetzen.

Je nach Position kann außerdem deine Unabhängigkeit und Selbstständigkeit steigen. Du kannst dann eigene Entscheidungen treffen und Eigenverantwortung übernehmen. Die damit einhergehende Anerkennung gibt dir die Bestätigung, einen wichtigen Beitrag zu leisten und etwas bewirken zu können.

Überlege dir, welche Faktoren dir bei deinem beruflichen Aufstieg wichtig sind. Dann kannst du deine Karrieremöglichkeiten als Erzieher nach diesen Aspekten ausrichten.

Karrieremöglichkeiten Erzieher

Erzieher Karrieremöglichkeiten durch Weiterbildungen

Mit einer Weiterbildung im sozialen Bereich schaffst du eine praxisnahe Möglichkeit, dich für spezielle Fachgebiete zu qualifizieren und auf diese Weise deine berufliche Qualifikation zu stärken.

Neben der Chance auf die Übernahme verantwortungsvoller Aufgaben und Beförderungen ist eine Weiterbildung für Erzieher ebenso aus diesen Gründen sinnvoll:

  • Netzwerk aufbauen: Möchtest du neue berufliche Kontakte knüpfen und dein Netzwerk ausbauen? Dann solltest du eine Fortbildung in Präsenz nutzen, um Gleichgesinnte kennenzulernen. Nutze diese Gelegenheit auch für einen Erfahrungsaustausch. Dieser bringt dich womöglich auf neue Ideen. 
  • Fachliche Aktualität: Mit einer Weiterbildung bleibst du auf dem aktuellen Stand der Entwicklungen in deinem Bereich, erweiterst dein Fachwissen und kannst relevante Trends in deinem Arbeitsalltag umsetzen. 
  • Neue Wege beschreiten: Gefällt dir dein aktueller Job nicht mehr, sodass du dir eine Karriere in einem der alternativen Berufsfelder für Erzieher wünschst, öffnet dir eine Fortbildung neue Türen. Wähle hierfür einen Kurs aus, der deinen Interessen entspricht. Je mehr Kenntnisse du in diesem Bereich erwirbst, desto größer werden deine Chancen auf einen Quereinstieg. 
  • Vorteil bei Bewerbungen: Siehst du dich nach einem neuen Arbeitgeber um, verschaffst du dir durch eine Weiterbildung in Kindheitspädagogik oder einem anderen Bereich einen Wettbewerbsvorteil. Du hebst dich damit von anderen Bewerbern ab und hast gleichzeitig eine gute Position für die Gehaltsverhandlung. 
  • Persönliches Wachstum: Weiterbildungen tragen nicht nur zur fachlichen Entwicklung bei, sondern fördern auch dein persönliches Wachstum. Du entwickelst Selbstvertrauen, Problemlösungsfähigkeiten und die Fähigkeit, dich auf neue Situationen einzustellen. Außerdem entsprechen Weiterbildungen dem Prinzip des lebenslangen Lernens und zeigen deine Motivation.

Du siehst, dass dir eine Fortbildung diverse Vorteile auf dem Arbeitsmarkt bringt. Ist unter den Angeboten nicht das Richtige für dich dabei, kannst du dich nach einer Umschulung für Erzieher umsehen.

Diese ist insbesondere dann nützlich, wenn du bei deinem aktuellen Job keine oder nur geringe Aufstiegschancen siehst.

Welche Weiterbildungsmöglichkeiten gibt es für Erzieher und Erzieherinnen?

Für eine Fortbildung oder Umschulung im sozialen Bereich existieren vielfältige Angebote. Diese eröffnen dir die Möglichkeit, deine pädagogischen Fähigkeiten zu erweitern und folglich deine Aufstiegschancen zu erhöhen.

Ein Bereich, der hierbei besonders interessant ist, betrifft die frühkindliche Sprachförderung. Ein entsprechender Kurs vermittelt bewährte Methoden und Ansätze zur gezielten Förderung der sprachlichen Entwicklung bei Kindern im Vorschulalter.

Von der Gestaltung effektiver Sprachaktivitäten bis hin zur Identifizierung von Sprachentwicklungsverzögerungen lernen die Teilnehmer, wie sie die sprachlichen Fähigkeiten der Heranwachsenden optimal unterstützen.

Ebenfalls an Bedeutung gewinnt die Medienerziehung. Mit einer Weiterbildung in Hinblick auf Medienkompetenz erlangst du Wissen darüber, wie du die Medienkompetenz der Kinder und deren Eltern förderst. Hiermit schaffst du die Basis für eine verantwortungsbewusste Nutzung digitaler Ressourcen.

Möchtest du beratend tätig sein, bietet sich eine Fortbildung zum Kinder- und Jugendcoach an. Als Kinder- und Jugendcoach unterstützt du als professioneller Begleiter Heranwachsende in ihrer Entwicklung und stehst bei der Bewältigung von Herausforderungen an ihrer Seite.

Der Fokus hierbei liegt darauf, den jungen Menschen dabei zu helfen, ihre Stärken zu erkennen, Selbstvertrauen aufzubauen und die eigenen Ziele zu erreichen. Die Ziele können im persönlichen, sozialen oder schulischen Kontext stehen.

Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf der Förderung von Stressbewältigungsstrategien und der Entwicklung von emotionaler Resilienz, um den jungen Menschen zu helfen, stressige Situationen besser zu bewältigen.

Des Weiteren kann der Coach die Entwicklung von Kommunikationsfähigkeiten unterstützen, um etwa die Beziehung zur Familie zu verbessern.

Ebenso besteht die Möglichkeit, eine spezifische Weiterbildung zum Thema Konfliktlösung zu besuchen. Kurse in diesem Bereich zeigen eine Vielzahl von Modellen und Ansätzen zur Konfliktbewältigung auf, die auf die Arbeit mit Kindern zugeschnitten sind.

Du wirst dazu befähigt, den Heranwachsenden zu helfen, Konflikte auf konstruktive Weise zu bewältigen und Empathie zu entwickeln.

Kinder- und Jugendcoach werden

Erzieher Karrieremöglichkeiten: Aufstieg durch ein Studium für Erzieher

Suchst du nach verwandten Berufen für Erzieher, mit denen du aufsteigen kannst, wirst du vielleicht im Studienangebot fündig. Die Geistes- und Kulturwissenschaften bieten zahlreiche Studiengänge, die dir bisher ungeahnte Karrieremöglichkeiten eröffnen.

Mit einem Studium für Erzieher gelingt es dir nochmals besser, berufliche Erfolge zu erzielen.

Einige mögliche Fächer, die dafür in Betracht kommen, sind folgende:

  • Soziale Arbeit: Im Bereich der sozialen Arbeit bist du nicht wie bei einer Ausbildung im Kindergarten auf die Betreuung von Heranwachsenden festgelegt. Es handelt sich hierbei vielmehr um ein vielseitiges Fach, das sich mit der Unterstützung und Begleitung von Menschen in unterschiedlichen Lebenslagen beschäftigt. Dabei kann es sich zwar um Kinder und Jugendliche handeln, aber ebenso um ältere oder körperlich beeinträchtigte Menschen. 
  • Bildungswissenschaften: Der Studiengang Bildungswissenschaften ist interdisziplinär ausgerichtet und befasst sich mit verschiedenen Aspekten der Bildung im Allgemeinen sowie des Lernens im Speziellen. Untersucht werden insbesondere Bildungsprozesse, Lehrmethoden und -theorien sowie die Wechselwirkungen zwischen Bildung und Gesellschaft. 
  • Kulturwissenschaften: Die Studierenden in diesem Fach lernen die Vielfalt sozialer Praktiken kennen. Sie beschäftigen sich mit den komplexen Wechselwirkungen zwischen Kultur, Gesellschaft, Identität und Geschichte. Zudem ernst du, wie Medien und Kommunikation unsere Kultur beeinflussen und wie Kultur durch Medien vermittelt wird. Nach dem Abschluss kannst du beispielsweise in der Wissenschaft oder als Referent bei einer Stiftung eine Anstellung finden. 
  • Inklusive Pädagogik: Dieses Studium zielt darauf ab, Fachkräfte für die Gestaltung von Bildungsprozessen für Menschen mit besonderen Bedürfnissen auszubilden. Inklusive Pädagogik setzt sich für die Teilhabe und Gleichberechtigung aller Menschen im Bildungssystem ein, unabhängig von individuellen Voraussetzungen oder Beeinträchtigungen.

Da je nach Hochschule besondere Schwerpunkte während des Studiums gesetzt werden und unterschiedliche Wahlmodule zur Verfügung stehen, solltest du dich vor dem Einschreiben über die genauen Inhalte informieren.

Kontrolliere außerdem, ob du die jeweiligen Voraussetzungen für die Aufnahme zum Studium erfüllst. Auf diese Weise findest du ein Studienfach, das zu deinen Zielen passt.

Karrieremöglichkeiten Erzieher

Erzieher Karrieremöglichkeiten: Aufstieg durch Beförderung

Du liebst deine Arbeit als Erzieherin und möchtest nicht aus der Kita weg? Dann kommt für dich der berufliche Aufstieg durch Beförderung infrage. Um Kita Leitung zu werden, brauchst du viel Erfahrung, Engagement und auch etwas Glück.

Denn neben dir haben auch noch andere Erzieherinnen das Ziel, eine Leitungsposition einzunehmen. Allerdings steht nur eine begrenzte Anzahl an Stellen zur Verfügung.

Um die Position zu erklimmen, wird meist ein akademischer Abschluss in einem pädagogischen Studienfach gefordert.

Durch ein Studium in Pädagogik, frühkindlicher Bildung oder einem verwandten Bereich erlangst du eine umfassende theoretische Basis und eine differenzierte Sichtweise auf Bildungsphilosophien und -strategien. Zusammen mit deinen Eigenschaften erfüllst du somit die formalen Voraussetzungen für einen Aufstieg innerhalb der Kita.

Parallel kannst du deine Führungskompetenzen weiterentwickeln. Ein Aufstieg in eine Leitungsposition, wie beispielsweise als Kindergartenleiterin, erfordert ausgeprägte organisatorische und kommunikative Fähigkeiten.

Mit entsprechenden Schulungen erlangst du diese Fähigkeiten und bereitest dich auf die verantwortungsvolle Rolle vor.

Versuche zudem, dir ein breites Netzwerk aufzubauen. Schließlich muss der Aufstieg nicht zwangsläufig in der Einrichtung erfolgen, in der du aktuell tätig bist.

Wird in einer anderen Kita eine Leitungsposition frei, hast du womöglich die Chance, dich darauf zu bewerben. Ebenfalls lohnt es sich, regelmäßig die Stellenausschreibungen durchzusehen.

Du kennst nun verschiedene Möglichkeiten, die dir als Erzieher neue Karrieremöglichkeiten eröffnen. Egal, ob du dabei weiterhin in der Kita arbeiten möchtest oder einen der alternativen Berufe für Erzieher einschlägst.

Wichtig ist, dass du aktiv an deiner Weiterentwicklung arbeitest und dir somit neue Möglichkeiten eröffnest.

Über unseren Autor
Daniel ist der Entwickler des Stark auch ohne Muckis-Konzeptes. Nachdem er im Jahr 2004 eine Entscheidung gegen die schiefe Bahn und für ein starkes und integres Leben traf, widmete er sich dem Schutz von Kindern und Jugendlichen vor Mobbing. Das zu einer Zeit, in der fast niemand über das Thema sprach. Er ist Vater von zwei Kindern, Erzieher, ausgebildeter Trainer und Coach und hat sein eigenes System in den letzten 12 Jahren erst entwickelt, dann evaluiert und nun so rund geschliffen, dass es wie ein Schweizer Uhrwerk funktioniert, um Kinder nachhaltig zu stärken.